Zeige, dass Dir soziale Politik
wichtig ist.

DANKE
GEMEINSAM ANPACKEN.

Ich stehe für eine Politik des Zusammenhalts, für eine Politik des Miteinanders! Ein erfolgreicher Wahlkampf braucht solide Finanzen. Deshalb bitte ich Sie heute um eine Spende für unsere Kampagne. Eines kann ich versprechen: Jede Spende kommt an und hilft, egal ob es 10 Euro, 50 Euro oder 100 Euro sind.

DANKE
GEMEINSAM ANPACKEN.

Ich stehe für eine Politik des Zusammenhalts, für eine Politik des Miteinanders! Ein erfolgreicher Wahlkampf braucht solide Finanzen. Deshalb bitte ich Sie heute um eine Spende für unsere Kampagne. Eines kann ich versprechen: Jede Spende kommt an und hilft, egal ob es 10 Euro, 50 Euro oder 100 Euro sind.


TERMIN | Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn

Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung

Döbeln hat mehr zu bieten, als viele glauben. Spätestens mit der Eröffnung von Karls Erlebnis-Dorf im März kommt ein weiteres touristisches Highlight hinzu. Aber auch mit dem Döbelner Riesenstiefel, der historischen Pferdebahn und den vielen kulturellen und gastronomischen Einrichtungen haben wir einiges zu bieten. Wir müssen es uns jetzt zur Aufgabe machen, zu zeigen was wir haben. Davon wird unsere Stadt auch wirtschaftlich profitieren.

Seit Dezember 2023 hat die Stadt Döbeln einen Quartiersmanager. Christoph Klix soll die Döbelner Innenstadt wiederbeleben. Gemeinsam wollen wir darüber sprechen, was ein Quartiersmanager eigentlich macht, was geplant ist und wo wir gemeinsam anpacken können. Denn es ist besonders wichtig, die Bürgerinnen und Bürger ins Boot zu holen.

ℹ️ Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn – Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung mit Quartiersmanager Christoph Klix
🗓️ Dienstag, 12. März 2024, 18:30 Uhr
📍 Büro Henning Homann, Breite Straße 5, 04720 Döbeln


PRESSE ⎜Die Lohnmauer muss weg.

Fachregierungserklärung im Sächsischen Landtag.

Gute Wirtschaftspolitik bedeutet nicht nur, dass es dem Unternehmen gut geht. Es muss darum gehen, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gut behandelt werden. Das ist in Sachsen weiterhin nicht überall der Fall. Noch immer werden viele Menschen hier zu schlecht bezahlt. Die niedrigen Löhne haben sich zu einem massiven Standortnachteil entwickelt: Sie sorgen für Ungerechtigkeit, schlechte Stimmung und Zukunftsängste.

„Wir können die Spaltung der Gesellschaft nur durch mehr Gerechtigkeit überwinden. Der Sachsen-Monitor zeigt das schwarz auf weiß. Diese Ungerechtigkeit und Respektlosigkeit muss ein Ende haben. Die Lohnmauer zwischen Ost und West muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter, gemeinsam mit den Gewerkschaften und den Beschäftigten“, so Henning Homann heute bei der Fachregierungserklärung von Martin Dulig im Sächsischen Landtag.

Für uns ist klar: Die Lohnmauer muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter.


AKTUELLES | Petra Köpping für die SPD

Wir haben unsere Spitzenkandidatin gewählt.

Die SPD zieht mit Petra Köpping an der Spitze geschlossen in die Landtagswahl am 1. September. Gemeinsam kämpfen wir für gleiche Löhne in Ost und West, für mehr Lehrerinnen und Lehrer und mehr Investitionen in Zukunftsindustrien und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

In Sachsen haben wir bewiesen, dass wir das können. Deshalb werden wir alles dafür tun, dass es in Sachsen weiter eine konstruktive Mehrheit gibt. Dazu werden wir für dich und mit euch den Rechtsrutsch verhindern.


TERMIN | Hand in Hand für unsere Demokratie

Am Sonntag zeigen wir in Döbeln klare Kante gegen Rechts.

Hand in Hand für unsere Demokratie! Setze mit uns ein Zeichen für Toleranz und Respekt und komme zu den Demonstrationen und Kundgebungen in deiner Nähe. Gemeinsam zeigen wir klare Kante gegen rechte Hetze!

Auch in Döbeln gibt es eine angemeldete Veranstaltung: Sonntag, ab 14:00 Uhr auf dem Obermarkt. Kommt zahlreich und bringt jemanden mit. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen setzen und allen Demokratiefeinden klar machen: nicht mit uns! Keinen Schritt weiter!


AKTUELLES | 14.000 Euro für Sozialen Ort

Besuch auf dem Pfarrhof Großschirma.

Gemeinsam mit der Sächsischen Staatsministerin für Soziales, Petra Köpping, durfte ich Anfang Januar den Pfarrhof Großschirma besuchen. Die Kirchgemeinde Freiberg erhielt vom Freistaat Sachsen 14.000 EUR Fördermittel für den Umbau des Pfarrhofes zu einer Begegnungsstätte. Das Geld stammt aus dem Programm „Soziale Orte“. Die Förderung legt einen Schwerpunkt auf den ländlichen Raum und auf benachteiligte Stadtteile: Gefördert werden Soziale Orte und Orte der Demokratie in Gemeinden mit weniger als 40.000 Einwohnern oder mit einem konkreten, bedarfsorientierten Stadtteilbezug.

Pfarrer Justus Geilhufe zeigte uns, was mit dem Geld alles gemacht wurde. Unter anderem wurden ein barrierearmer Waschraum und neu gestaltete Gästezimmer errichtet. In dieser modernen Begegnungsstätte wurden alte Strukturen, wie Türen und Wanddekorationen in mühevoller und auch ehrenamtlicher Arbeit erhalten. Neben Unternehmen haben sich Menschen der Gemeinde ehrenamtlich eingebracht. Das half, die Kosten insgesamt zu senken, aber verbindet damit auch mit diesem „Sozialen Ort“.

Auch die Landeskirche hat sich an den Gesamtumbaukosten beteiligt. Die Kirche möchte mit dieser lebendigen Gemeinde wieder mit allen Menschen in Kontakt kommen, Krafträume schaffen und Begegnung ermöglichen.


TERMIN | 1. Döbelner Ehrenamtsempfang

Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann sagen „Danke“ ans Ehrenamt.

Ehrenamtliche Arbeit ist so vielfältig und bunt wie unsere Gesellschaft. Egal ob auf dem Trainingsplatz beim Sportverein, bei Freizeitangeboten mit Kindern und Jugendlichen oder bei der Begleitung von älteren Menschen. Vieles ist ohne Ehrenamt in unserer Gesellschaft gar nicht möglich und ohne diese freiwillige Leistung gäbe es die wunderbar vielfältige Vereinslandschaft in unserer Stadt nicht. Viele von Ihnen sind nicht erst seit gestern aktiv, sondern bleiben viele Jahre ihrem Verein, ihrer Tätigkeit treu. Dafür gebührt ihnen unser aller Respekt.

Gemeinsam wollen wir deshalb allen Vereinen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern “DANKE” sagen und gleichzeitig über die Situation des Ehrenamtes und den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit Ihnen und Euch ins Gespräch kommen. Deshalb laden wir gemeinsam zum 1. Döbelner Neujahresempfang ein.

1. Döbelner Ehrenamtsempfang
Dienstag, 9. Januar 2024 um 18:00 Uhr
Postkeller Döbeln
Straße des Friedens 27, 04720 Döbeln (Eingang über Zwingerstraße)

Wir möchten Sie einladen, mit uns allen ein Fest des Ehrenamts zu feiern. Lassen Sie uns gemeinsam die Gelegenheit nutzen, die Gläser zu erheben und einander gegenseitig ein wenig auf die Schulter zu klopfen.
Auch wenn die allermeisten sich der Sache wegen engagieren, ist es uns wichtig, Ihnen zu sagen: Ohne Sie geht nichts! Ohne Sie fehlt etwas! Ohne Sie ist Döbeln weniger lebenswert!

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann

Für eine bessere Planung würden wir uns über eine Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme bis Montag, 2. Januar 2024, unter buero@henning-homann.de oder Telefon 03431-7047968 freuen.


TERMIN | Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn

Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung

Döbeln hat mehr zu bieten, als viele glauben. Spätestens mit der Eröffnung von Karls Erlebnis-Dorf im März kommt ein weiteres touristisches Highlight hinzu. Aber auch mit dem Döbelner Riesenstiefel, der historischen Pferdebahn und den vielen kulturellen und gastronomischen Einrichtungen haben wir einiges zu bieten. Wir müssen es uns jetzt zur Aufgabe machen, zu zeigen was wir haben. Davon wird unsere Stadt auch wirtschaftlich profitieren.

Seit Dezember 2023 hat die Stadt Döbeln einen Quartiersmanager. Christoph Klix soll die Döbelner Innenstadt wiederbeleben. Gemeinsam wollen wir darüber sprechen, was ein Quartiersmanager eigentlich macht, was geplant ist und wo wir gemeinsam anpacken können. Denn es ist besonders wichtig, die Bürgerinnen und Bürger ins Boot zu holen.

ℹ️ Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn – Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung mit Quartiersmanager Christoph Klix
🗓️ Dienstag, 12. März 2024, 18:30 Uhr
📍 Büro Henning Homann, Breite Straße 5, 04720 Döbeln


PRESSE ⎜Die Lohnmauer muss weg.

Fachregierungserklärung im Sächsischen Landtag.

Gute Wirtschaftspolitik bedeutet nicht nur, dass es dem Unternehmen gut geht. Es muss darum gehen, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gut behandelt werden. Das ist in Sachsen weiterhin nicht überall der Fall. Noch immer werden viele Menschen hier zu schlecht bezahlt. Die niedrigen Löhne haben sich zu einem massiven Standortnachteil entwickelt: Sie sorgen für Ungerechtigkeit, schlechte Stimmung und Zukunftsängste.

„Wir können die Spaltung der Gesellschaft nur durch mehr Gerechtigkeit überwinden. Der Sachsen-Monitor zeigt das schwarz auf weiß. Diese Ungerechtigkeit und Respektlosigkeit muss ein Ende haben. Die Lohnmauer zwischen Ost und West muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter, gemeinsam mit den Gewerkschaften und den Beschäftigten“, so Henning Homann heute bei der Fachregierungserklärung von Martin Dulig im Sächsischen Landtag.

Für uns ist klar: Die Lohnmauer muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter.


AKTUELLES | Petra Köpping für die SPD

Wir haben unsere Spitzenkandidatin gewählt.

Die SPD zieht mit Petra Köpping an der Spitze geschlossen in die Landtagswahl am 1. September. Gemeinsam kämpfen wir für gleiche Löhne in Ost und West, für mehr Lehrerinnen und Lehrer und mehr Investitionen in Zukunftsindustrien und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

In Sachsen haben wir bewiesen, dass wir das können. Deshalb werden wir alles dafür tun, dass es in Sachsen weiter eine konstruktive Mehrheit gibt. Dazu werden wir für dich und mit euch den Rechtsrutsch verhindern.


TERMIN | Hand in Hand für unsere Demokratie

Am Sonntag zeigen wir in Döbeln klare Kante gegen Rechts.

Hand in Hand für unsere Demokratie! Setze mit uns ein Zeichen für Toleranz und Respekt und komme zu den Demonstrationen und Kundgebungen in deiner Nähe. Gemeinsam zeigen wir klare Kante gegen rechte Hetze!

Auch in Döbeln gibt es eine angemeldete Veranstaltung: Sonntag, ab 14:00 Uhr auf dem Obermarkt. Kommt zahlreich und bringt jemanden mit. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen setzen und allen Demokratiefeinden klar machen: nicht mit uns! Keinen Schritt weiter!


AKTUELLES | 14.000 Euro für Sozialen Ort

Besuch auf dem Pfarrhof Großschirma.

Gemeinsam mit der Sächsischen Staatsministerin für Soziales, Petra Köpping, durfte ich Anfang Januar den Pfarrhof Großschirma besuchen. Die Kirchgemeinde Freiberg erhielt vom Freistaat Sachsen 14.000 EUR Fördermittel für den Umbau des Pfarrhofes zu einer Begegnungsstätte. Das Geld stammt aus dem Programm „Soziale Orte“. Die Förderung legt einen Schwerpunkt auf den ländlichen Raum und auf benachteiligte Stadtteile: Gefördert werden Soziale Orte und Orte der Demokratie in Gemeinden mit weniger als 40.000 Einwohnern oder mit einem konkreten, bedarfsorientierten Stadtteilbezug.

Pfarrer Justus Geilhufe zeigte uns, was mit dem Geld alles gemacht wurde. Unter anderem wurden ein barrierearmer Waschraum und neu gestaltete Gästezimmer errichtet. In dieser modernen Begegnungsstätte wurden alte Strukturen, wie Türen und Wanddekorationen in mühevoller und auch ehrenamtlicher Arbeit erhalten. Neben Unternehmen haben sich Menschen der Gemeinde ehrenamtlich eingebracht. Das half, die Kosten insgesamt zu senken, aber verbindet damit auch mit diesem „Sozialen Ort“.

Auch die Landeskirche hat sich an den Gesamtumbaukosten beteiligt. Die Kirche möchte mit dieser lebendigen Gemeinde wieder mit allen Menschen in Kontakt kommen, Krafträume schaffen und Begegnung ermöglichen.


TERMIN | 1. Döbelner Ehrenamtsempfang

Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann sagen „Danke“ ans Ehrenamt.

Ehrenamtliche Arbeit ist so vielfältig und bunt wie unsere Gesellschaft. Egal ob auf dem Trainingsplatz beim Sportverein, bei Freizeitangeboten mit Kindern und Jugendlichen oder bei der Begleitung von älteren Menschen. Vieles ist ohne Ehrenamt in unserer Gesellschaft gar nicht möglich und ohne diese freiwillige Leistung gäbe es die wunderbar vielfältige Vereinslandschaft in unserer Stadt nicht. Viele von Ihnen sind nicht erst seit gestern aktiv, sondern bleiben viele Jahre ihrem Verein, ihrer Tätigkeit treu. Dafür gebührt ihnen unser aller Respekt.

Gemeinsam wollen wir deshalb allen Vereinen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern “DANKE” sagen und gleichzeitig über die Situation des Ehrenamtes und den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit Ihnen und Euch ins Gespräch kommen. Deshalb laden wir gemeinsam zum 1. Döbelner Neujahresempfang ein.

1. Döbelner Ehrenamtsempfang
Dienstag, 9. Januar 2024 um 18:00 Uhr
Postkeller Döbeln
Straße des Friedens 27, 04720 Döbeln (Eingang über Zwingerstraße)

Wir möchten Sie einladen, mit uns allen ein Fest des Ehrenamts zu feiern. Lassen Sie uns gemeinsam die Gelegenheit nutzen, die Gläser zu erheben und einander gegenseitig ein wenig auf die Schulter zu klopfen.
Auch wenn die allermeisten sich der Sache wegen engagieren, ist es uns wichtig, Ihnen zu sagen: Ohne Sie geht nichts! Ohne Sie fehlt etwas! Ohne Sie ist Döbeln weniger lebenswert!

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann

Für eine bessere Planung würden wir uns über eine Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme bis Montag, 2. Januar 2024, unter buero@henning-homann.de oder Telefon 03431-7047968 freuen.


TERMIN | Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn

Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung

Döbeln hat mehr zu bieten, als viele glauben. Spätestens mit der Eröffnung von Karls Erlebnis-Dorf im März kommt ein weiteres touristisches Highlight hinzu. Aber auch mit dem Döbelner Riesenstiefel, der historischen Pferdebahn und den vielen kulturellen und gastronomischen Einrichtungen haben wir einiges zu bieten. Wir müssen es uns jetzt zur Aufgabe machen, zu zeigen was wir haben. Davon wird unsere Stadt auch wirtschaftlich profitieren.

Seit Dezember 2023 hat die Stadt Döbeln einen Quartiersmanager. Christoph Klix soll die Döbelner Innenstadt wiederbeleben. Gemeinsam wollen wir darüber sprechen, was ein Quartiersmanager eigentlich macht, was geplant ist und wo wir gemeinsam anpacken können. Denn es ist besonders wichtig, die Bürgerinnen und Bürger ins Boot zu holen.

ℹ️ Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn – Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung mit Quartiersmanager Christoph Klix
🗓️ Dienstag, 12. März 2024, 18:30 Uhr
📍 Büro Henning Homann, Breite Straße 5, 04720 Döbeln


PRESSE ⎜Die Lohnmauer muss weg.

Fachregierungserklärung im Sächsischen Landtag.

Gute Wirtschaftspolitik bedeutet nicht nur, dass es dem Unternehmen gut geht. Es muss darum gehen, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gut behandelt werden. Das ist in Sachsen weiterhin nicht überall der Fall. Noch immer werden viele Menschen hier zu schlecht bezahlt. Die niedrigen Löhne haben sich zu einem massiven Standortnachteil entwickelt: Sie sorgen für Ungerechtigkeit, schlechte Stimmung und Zukunftsängste.

„Wir können die Spaltung der Gesellschaft nur durch mehr Gerechtigkeit überwinden. Der Sachsen-Monitor zeigt das schwarz auf weiß. Diese Ungerechtigkeit und Respektlosigkeit muss ein Ende haben. Die Lohnmauer zwischen Ost und West muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter, gemeinsam mit den Gewerkschaften und den Beschäftigten“, so Henning Homann heute bei der Fachregierungserklärung von Martin Dulig im Sächsischen Landtag.

Für uns ist klar: Die Lohnmauer muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter.


AKTUELLES | Petra Köpping für die SPD

Wir haben unsere Spitzenkandidatin gewählt.

Die SPD zieht mit Petra Köpping an der Spitze geschlossen in die Landtagswahl am 1. September. Gemeinsam kämpfen wir für gleiche Löhne in Ost und West, für mehr Lehrerinnen und Lehrer und mehr Investitionen in Zukunftsindustrien und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

In Sachsen haben wir bewiesen, dass wir das können. Deshalb werden wir alles dafür tun, dass es in Sachsen weiter eine konstruktive Mehrheit gibt. Dazu werden wir für dich und mit euch den Rechtsrutsch verhindern.


TERMIN | Hand in Hand für unsere Demokratie

Am Sonntag zeigen wir in Döbeln klare Kante gegen Rechts.

Hand in Hand für unsere Demokratie! Setze mit uns ein Zeichen für Toleranz und Respekt und komme zu den Demonstrationen und Kundgebungen in deiner Nähe. Gemeinsam zeigen wir klare Kante gegen rechte Hetze!

Auch in Döbeln gibt es eine angemeldete Veranstaltung: Sonntag, ab 14:00 Uhr auf dem Obermarkt. Kommt zahlreich und bringt jemanden mit. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen setzen und allen Demokratiefeinden klar machen: nicht mit uns! Keinen Schritt weiter!


AKTUELLES | 14.000 Euro für Sozialen Ort

Besuch auf dem Pfarrhof Großschirma.

Gemeinsam mit der Sächsischen Staatsministerin für Soziales, Petra Köpping, durfte ich Anfang Januar den Pfarrhof Großschirma besuchen. Die Kirchgemeinde Freiberg erhielt vom Freistaat Sachsen 14.000 EUR Fördermittel für den Umbau des Pfarrhofes zu einer Begegnungsstätte. Das Geld stammt aus dem Programm „Soziale Orte“. Die Förderung legt einen Schwerpunkt auf den ländlichen Raum und auf benachteiligte Stadtteile: Gefördert werden Soziale Orte und Orte der Demokratie in Gemeinden mit weniger als 40.000 Einwohnern oder mit einem konkreten, bedarfsorientierten Stadtteilbezug.

Pfarrer Justus Geilhufe zeigte uns, was mit dem Geld alles gemacht wurde. Unter anderem wurden ein barrierearmer Waschraum und neu gestaltete Gästezimmer errichtet. In dieser modernen Begegnungsstätte wurden alte Strukturen, wie Türen und Wanddekorationen in mühevoller und auch ehrenamtlicher Arbeit erhalten. Neben Unternehmen haben sich Menschen der Gemeinde ehrenamtlich eingebracht. Das half, die Kosten insgesamt zu senken, aber verbindet damit auch mit diesem „Sozialen Ort“.

Auch die Landeskirche hat sich an den Gesamtumbaukosten beteiligt. Die Kirche möchte mit dieser lebendigen Gemeinde wieder mit allen Menschen in Kontakt kommen, Krafträume schaffen und Begegnung ermöglichen.


TERMIN | 1. Döbelner Ehrenamtsempfang

Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann sagen „Danke“ ans Ehrenamt.

Ehrenamtliche Arbeit ist so vielfältig und bunt wie unsere Gesellschaft. Egal ob auf dem Trainingsplatz beim Sportverein, bei Freizeitangeboten mit Kindern und Jugendlichen oder bei der Begleitung von älteren Menschen. Vieles ist ohne Ehrenamt in unserer Gesellschaft gar nicht möglich und ohne diese freiwillige Leistung gäbe es die wunderbar vielfältige Vereinslandschaft in unserer Stadt nicht. Viele von Ihnen sind nicht erst seit gestern aktiv, sondern bleiben viele Jahre ihrem Verein, ihrer Tätigkeit treu. Dafür gebührt ihnen unser aller Respekt.

Gemeinsam wollen wir deshalb allen Vereinen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern “DANKE” sagen und gleichzeitig über die Situation des Ehrenamtes und den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit Ihnen und Euch ins Gespräch kommen. Deshalb laden wir gemeinsam zum 1. Döbelner Neujahresempfang ein.

1. Döbelner Ehrenamtsempfang
Dienstag, 9. Januar 2024 um 18:00 Uhr
Postkeller Döbeln
Straße des Friedens 27, 04720 Döbeln (Eingang über Zwingerstraße)

Wir möchten Sie einladen, mit uns allen ein Fest des Ehrenamts zu feiern. Lassen Sie uns gemeinsam die Gelegenheit nutzen, die Gläser zu erheben und einander gegenseitig ein wenig auf die Schulter zu klopfen.
Auch wenn die allermeisten sich der Sache wegen engagieren, ist es uns wichtig, Ihnen zu sagen: Ohne Sie geht nichts! Ohne Sie fehlt etwas! Ohne Sie ist Döbeln weniger lebenswert!

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann

Für eine bessere Planung würden wir uns über eine Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme bis Montag, 2. Januar 2024, unter buero@henning-homann.de oder Telefon 03431-7047968 freuen.


TERMIN | Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn

Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung

Döbeln hat mehr zu bieten, als viele glauben. Spätestens mit der Eröffnung von Karls Erlebnis-Dorf im März kommt ein weiteres touristisches Highlight hinzu. Aber auch mit dem Döbelner Riesenstiefel, der historischen Pferdebahn und den vielen kulturellen und gastronomischen Einrichtungen haben wir einiges zu bieten. Wir müssen es uns jetzt zur Aufgabe machen, zu zeigen was wir haben. Davon wird unsere Stadt auch wirtschaftlich profitieren.

Seit Dezember 2023 hat die Stadt Döbeln einen Quartiersmanager. Christoph Klix soll die Döbelner Innenstadt wiederbeleben. Gemeinsam wollen wir darüber sprechen, was ein Quartiersmanager eigentlich macht, was geplant ist und wo wir gemeinsam anpacken können. Denn es ist besonders wichtig, die Bürgerinnen und Bürger ins Boot zu holen.

ℹ️ Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn – Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung mit Quartiersmanager Christoph Klix
🗓️ Dienstag, 12. März 2024, 18:30 Uhr
📍 Büro Henning Homann, Breite Straße 5, 04720 Döbeln


PRESSE ⎜Die Lohnmauer muss weg.

Fachregierungserklärung im Sächsischen Landtag.

Gute Wirtschaftspolitik bedeutet nicht nur, dass es dem Unternehmen gut geht. Es muss darum gehen, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gut behandelt werden. Das ist in Sachsen weiterhin nicht überall der Fall. Noch immer werden viele Menschen hier zu schlecht bezahlt. Die niedrigen Löhne haben sich zu einem massiven Standortnachteil entwickelt: Sie sorgen für Ungerechtigkeit, schlechte Stimmung und Zukunftsängste.

„Wir können die Spaltung der Gesellschaft nur durch mehr Gerechtigkeit überwinden. Der Sachsen-Monitor zeigt das schwarz auf weiß. Diese Ungerechtigkeit und Respektlosigkeit muss ein Ende haben. Die Lohnmauer zwischen Ost und West muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter, gemeinsam mit den Gewerkschaften und den Beschäftigten“, so Henning Homann heute bei der Fachregierungserklärung von Martin Dulig im Sächsischen Landtag.

Für uns ist klar: Die Lohnmauer muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter.


AKTUELLES | Petra Köpping für die SPD

Wir haben unsere Spitzenkandidatin gewählt.

Die SPD zieht mit Petra Köpping an der Spitze geschlossen in die Landtagswahl am 1. September. Gemeinsam kämpfen wir für gleiche Löhne in Ost und West, für mehr Lehrerinnen und Lehrer und mehr Investitionen in Zukunftsindustrien und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

In Sachsen haben wir bewiesen, dass wir das können. Deshalb werden wir alles dafür tun, dass es in Sachsen weiter eine konstruktive Mehrheit gibt. Dazu werden wir für dich und mit euch den Rechtsrutsch verhindern.


TERMIN | Hand in Hand für unsere Demokratie

Am Sonntag zeigen wir in Döbeln klare Kante gegen Rechts.

Hand in Hand für unsere Demokratie! Setze mit uns ein Zeichen für Toleranz und Respekt und komme zu den Demonstrationen und Kundgebungen in deiner Nähe. Gemeinsam zeigen wir klare Kante gegen rechte Hetze!

Auch in Döbeln gibt es eine angemeldete Veranstaltung: Sonntag, ab 14:00 Uhr auf dem Obermarkt. Kommt zahlreich und bringt jemanden mit. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen setzen und allen Demokratiefeinden klar machen: nicht mit uns! Keinen Schritt weiter!


AKTUELLES | 14.000 Euro für Sozialen Ort

Besuch auf dem Pfarrhof Großschirma.

Gemeinsam mit der Sächsischen Staatsministerin für Soziales, Petra Köpping, durfte ich Anfang Januar den Pfarrhof Großschirma besuchen. Die Kirchgemeinde Freiberg erhielt vom Freistaat Sachsen 14.000 EUR Fördermittel für den Umbau des Pfarrhofes zu einer Begegnungsstätte. Das Geld stammt aus dem Programm „Soziale Orte“. Die Förderung legt einen Schwerpunkt auf den ländlichen Raum und auf benachteiligte Stadtteile: Gefördert werden Soziale Orte und Orte der Demokratie in Gemeinden mit weniger als 40.000 Einwohnern oder mit einem konkreten, bedarfsorientierten Stadtteilbezug.

Pfarrer Justus Geilhufe zeigte uns, was mit dem Geld alles gemacht wurde. Unter anderem wurden ein barrierearmer Waschraum und neu gestaltete Gästezimmer errichtet. In dieser modernen Begegnungsstätte wurden alte Strukturen, wie Türen und Wanddekorationen in mühevoller und auch ehrenamtlicher Arbeit erhalten. Neben Unternehmen haben sich Menschen der Gemeinde ehrenamtlich eingebracht. Das half, die Kosten insgesamt zu senken, aber verbindet damit auch mit diesem „Sozialen Ort“.

Auch die Landeskirche hat sich an den Gesamtumbaukosten beteiligt. Die Kirche möchte mit dieser lebendigen Gemeinde wieder mit allen Menschen in Kontakt kommen, Krafträume schaffen und Begegnung ermöglichen.


TERMIN | 1. Döbelner Ehrenamtsempfang

Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann sagen „Danke“ ans Ehrenamt.

Ehrenamtliche Arbeit ist so vielfältig und bunt wie unsere Gesellschaft. Egal ob auf dem Trainingsplatz beim Sportverein, bei Freizeitangeboten mit Kindern und Jugendlichen oder bei der Begleitung von älteren Menschen. Vieles ist ohne Ehrenamt in unserer Gesellschaft gar nicht möglich und ohne diese freiwillige Leistung gäbe es die wunderbar vielfältige Vereinslandschaft in unserer Stadt nicht. Viele von Ihnen sind nicht erst seit gestern aktiv, sondern bleiben viele Jahre ihrem Verein, ihrer Tätigkeit treu. Dafür gebührt ihnen unser aller Respekt.

Gemeinsam wollen wir deshalb allen Vereinen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern “DANKE” sagen und gleichzeitig über die Situation des Ehrenamtes und den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit Ihnen und Euch ins Gespräch kommen. Deshalb laden wir gemeinsam zum 1. Döbelner Neujahresempfang ein.

1. Döbelner Ehrenamtsempfang
Dienstag, 9. Januar 2024 um 18:00 Uhr
Postkeller Döbeln
Straße des Friedens 27, 04720 Döbeln (Eingang über Zwingerstraße)

Wir möchten Sie einladen, mit uns allen ein Fest des Ehrenamts zu feiern. Lassen Sie uns gemeinsam die Gelegenheit nutzen, die Gläser zu erheben und einander gegenseitig ein wenig auf die Schulter zu klopfen.
Auch wenn die allermeisten sich der Sache wegen engagieren, ist es uns wichtig, Ihnen zu sagen: Ohne Sie geht nichts! Ohne Sie fehlt etwas! Ohne Sie ist Döbeln weniger lebenswert!

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann

Für eine bessere Planung würden wir uns über eine Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme bis Montag, 2. Januar 2024, unter buero@henning-homann.de oder Telefon 03431-7047968 freuen.


TERMIN | Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn

Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung

Döbeln hat mehr zu bieten, als viele glauben. Spätestens mit der Eröffnung von Karls Erlebnis-Dorf im März kommt ein weiteres touristisches Highlight hinzu. Aber auch mit dem Döbelner Riesenstiefel, der historischen Pferdebahn und den vielen kulturellen und gastronomischen Einrichtungen haben wir einiges zu bieten. Wir müssen es uns jetzt zur Aufgabe machen, zu zeigen was wir haben. Davon wird unsere Stadt auch wirtschaftlich profitieren.

Seit Dezember 2023 hat die Stadt Döbeln einen Quartiersmanager. Christoph Klix soll die Döbelner Innenstadt wiederbeleben. Gemeinsam wollen wir darüber sprechen, was ein Quartiersmanager eigentlich macht, was geplant ist und wo wir gemeinsam anpacken können. Denn es ist besonders wichtig, die Bürgerinnen und Bürger ins Boot zu holen.

ℹ️ Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn – Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung mit Quartiersmanager Christoph Klix
🗓️ Dienstag, 12. März 2024, 18:30 Uhr
📍 Büro Henning Homann, Breite Straße 5, 04720 Döbeln


PRESSE ⎜Die Lohnmauer muss weg.

Fachregierungserklärung im Sächsischen Landtag.

Gute Wirtschaftspolitik bedeutet nicht nur, dass es dem Unternehmen gut geht. Es muss darum gehen, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gut behandelt werden. Das ist in Sachsen weiterhin nicht überall der Fall. Noch immer werden viele Menschen hier zu schlecht bezahlt. Die niedrigen Löhne haben sich zu einem massiven Standortnachteil entwickelt: Sie sorgen für Ungerechtigkeit, schlechte Stimmung und Zukunftsängste.

„Wir können die Spaltung der Gesellschaft nur durch mehr Gerechtigkeit überwinden. Der Sachsen-Monitor zeigt das schwarz auf weiß. Diese Ungerechtigkeit und Respektlosigkeit muss ein Ende haben. Die Lohnmauer zwischen Ost und West muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter, gemeinsam mit den Gewerkschaften und den Beschäftigten“, so Henning Homann heute bei der Fachregierungserklärung von Martin Dulig im Sächsischen Landtag.

Für uns ist klar: Die Lohnmauer muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter.


AKTUELLES | Petra Köpping für die SPD

Wir haben unsere Spitzenkandidatin gewählt.

Die SPD zieht mit Petra Köpping an der Spitze geschlossen in die Landtagswahl am 1. September. Gemeinsam kämpfen wir für gleiche Löhne in Ost und West, für mehr Lehrerinnen und Lehrer und mehr Investitionen in Zukunftsindustrien und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

In Sachsen haben wir bewiesen, dass wir das können. Deshalb werden wir alles dafür tun, dass es in Sachsen weiter eine konstruktive Mehrheit gibt. Dazu werden wir für dich und mit euch den Rechtsrutsch verhindern.


TERMIN | Hand in Hand für unsere Demokratie

Am Sonntag zeigen wir in Döbeln klare Kante gegen Rechts.

Hand in Hand für unsere Demokratie! Setze mit uns ein Zeichen für Toleranz und Respekt und komme zu den Demonstrationen und Kundgebungen in deiner Nähe. Gemeinsam zeigen wir klare Kante gegen rechte Hetze!

Auch in Döbeln gibt es eine angemeldete Veranstaltung: Sonntag, ab 14:00 Uhr auf dem Obermarkt. Kommt zahlreich und bringt jemanden mit. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen setzen und allen Demokratiefeinden klar machen: nicht mit uns! Keinen Schritt weiter!


AKTUELLES | 14.000 Euro für Sozialen Ort

Besuch auf dem Pfarrhof Großschirma.

Gemeinsam mit der Sächsischen Staatsministerin für Soziales, Petra Köpping, durfte ich Anfang Januar den Pfarrhof Großschirma besuchen. Die Kirchgemeinde Freiberg erhielt vom Freistaat Sachsen 14.000 EUR Fördermittel für den Umbau des Pfarrhofes zu einer Begegnungsstätte. Das Geld stammt aus dem Programm „Soziale Orte“. Die Förderung legt einen Schwerpunkt auf den ländlichen Raum und auf benachteiligte Stadtteile: Gefördert werden Soziale Orte und Orte der Demokratie in Gemeinden mit weniger als 40.000 Einwohnern oder mit einem konkreten, bedarfsorientierten Stadtteilbezug.

Pfarrer Justus Geilhufe zeigte uns, was mit dem Geld alles gemacht wurde. Unter anderem wurden ein barrierearmer Waschraum und neu gestaltete Gästezimmer errichtet. In dieser modernen Begegnungsstätte wurden alte Strukturen, wie Türen und Wanddekorationen in mühevoller und auch ehrenamtlicher Arbeit erhalten. Neben Unternehmen haben sich Menschen der Gemeinde ehrenamtlich eingebracht. Das half, die Kosten insgesamt zu senken, aber verbindet damit auch mit diesem „Sozialen Ort“.

Auch die Landeskirche hat sich an den Gesamtumbaukosten beteiligt. Die Kirche möchte mit dieser lebendigen Gemeinde wieder mit allen Menschen in Kontakt kommen, Krafträume schaffen und Begegnung ermöglichen.


TERMIN | 1. Döbelner Ehrenamtsempfang

Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann sagen „Danke“ ans Ehrenamt.

Ehrenamtliche Arbeit ist so vielfältig und bunt wie unsere Gesellschaft. Egal ob auf dem Trainingsplatz beim Sportverein, bei Freizeitangeboten mit Kindern und Jugendlichen oder bei der Begleitung von älteren Menschen. Vieles ist ohne Ehrenamt in unserer Gesellschaft gar nicht möglich und ohne diese freiwillige Leistung gäbe es die wunderbar vielfältige Vereinslandschaft in unserer Stadt nicht. Viele von Ihnen sind nicht erst seit gestern aktiv, sondern bleiben viele Jahre ihrem Verein, ihrer Tätigkeit treu. Dafür gebührt ihnen unser aller Respekt.

Gemeinsam wollen wir deshalb allen Vereinen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern “DANKE” sagen und gleichzeitig über die Situation des Ehrenamtes und den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit Ihnen und Euch ins Gespräch kommen. Deshalb laden wir gemeinsam zum 1. Döbelner Neujahresempfang ein.

1. Döbelner Ehrenamtsempfang
Dienstag, 9. Januar 2024 um 18:00 Uhr
Postkeller Döbeln
Straße des Friedens 27, 04720 Döbeln (Eingang über Zwingerstraße)

Wir möchten Sie einladen, mit uns allen ein Fest des Ehrenamts zu feiern. Lassen Sie uns gemeinsam die Gelegenheit nutzen, die Gläser zu erheben und einander gegenseitig ein wenig auf die Schulter zu klopfen.
Auch wenn die allermeisten sich der Sache wegen engagieren, ist es uns wichtig, Ihnen zu sagen: Ohne Sie geht nichts! Ohne Sie fehlt etwas! Ohne Sie ist Döbeln weniger lebenswert!

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann

Für eine bessere Planung würden wir uns über eine Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme bis Montag, 2. Januar 2024, unter buero@henning-homann.de oder Telefon 03431-7047968 freuen.


TERMIN | Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn

Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung

Döbeln hat mehr zu bieten, als viele glauben. Spätestens mit der Eröffnung von Karls Erlebnis-Dorf im März kommt ein weiteres touristisches Highlight hinzu. Aber auch mit dem Döbelner Riesenstiefel, der historischen Pferdebahn und den vielen kulturellen und gastronomischen Einrichtungen haben wir einiges zu bieten. Wir müssen es uns jetzt zur Aufgabe machen, zu zeigen was wir haben. Davon wird unsere Stadt auch wirtschaftlich profitieren.

Seit Dezember 2023 hat die Stadt Döbeln einen Quartiersmanager. Christoph Klix soll die Döbelner Innenstadt wiederbeleben. Gemeinsam wollen wir darüber sprechen, was ein Quartiersmanager eigentlich macht, was geplant ist und wo wir gemeinsam anpacken können. Denn es ist besonders wichtig, die Bürgerinnen und Bürger ins Boot zu holen.

ℹ️ Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn – Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung mit Quartiersmanager Christoph Klix
🗓️ Dienstag, 12. März 2024, 18:30 Uhr
📍 Büro Henning Homann, Breite Straße 5, 04720 Döbeln


PRESSE ⎜Die Lohnmauer muss weg.

Fachregierungserklärung im Sächsischen Landtag.

Gute Wirtschaftspolitik bedeutet nicht nur, dass es dem Unternehmen gut geht. Es muss darum gehen, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gut behandelt werden. Das ist in Sachsen weiterhin nicht überall der Fall. Noch immer werden viele Menschen hier zu schlecht bezahlt. Die niedrigen Löhne haben sich zu einem massiven Standortnachteil entwickelt: Sie sorgen für Ungerechtigkeit, schlechte Stimmung und Zukunftsängste.

„Wir können die Spaltung der Gesellschaft nur durch mehr Gerechtigkeit überwinden. Der Sachsen-Monitor zeigt das schwarz auf weiß. Diese Ungerechtigkeit und Respektlosigkeit muss ein Ende haben. Die Lohnmauer zwischen Ost und West muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter, gemeinsam mit den Gewerkschaften und den Beschäftigten“, so Henning Homann heute bei der Fachregierungserklärung von Martin Dulig im Sächsischen Landtag.

Für uns ist klar: Die Lohnmauer muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter.


AKTUELLES | Petra Köpping für die SPD

Wir haben unsere Spitzenkandidatin gewählt.

Die SPD zieht mit Petra Köpping an der Spitze geschlossen in die Landtagswahl am 1. September. Gemeinsam kämpfen wir für gleiche Löhne in Ost und West, für mehr Lehrerinnen und Lehrer und mehr Investitionen in Zukunftsindustrien und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

In Sachsen haben wir bewiesen, dass wir das können. Deshalb werden wir alles dafür tun, dass es in Sachsen weiter eine konstruktive Mehrheit gibt. Dazu werden wir für dich und mit euch den Rechtsrutsch verhindern.


TERMIN | Hand in Hand für unsere Demokratie

Am Sonntag zeigen wir in Döbeln klare Kante gegen Rechts.

Hand in Hand für unsere Demokratie! Setze mit uns ein Zeichen für Toleranz und Respekt und komme zu den Demonstrationen und Kundgebungen in deiner Nähe. Gemeinsam zeigen wir klare Kante gegen rechte Hetze!

Auch in Döbeln gibt es eine angemeldete Veranstaltung: Sonntag, ab 14:00 Uhr auf dem Obermarkt. Kommt zahlreich und bringt jemanden mit. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen setzen und allen Demokratiefeinden klar machen: nicht mit uns! Keinen Schritt weiter!


AKTUELLES | 14.000 Euro für Sozialen Ort

Besuch auf dem Pfarrhof Großschirma.

Gemeinsam mit der Sächsischen Staatsministerin für Soziales, Petra Köpping, durfte ich Anfang Januar den Pfarrhof Großschirma besuchen. Die Kirchgemeinde Freiberg erhielt vom Freistaat Sachsen 14.000 EUR Fördermittel für den Umbau des Pfarrhofes zu einer Begegnungsstätte. Das Geld stammt aus dem Programm „Soziale Orte“. Die Förderung legt einen Schwerpunkt auf den ländlichen Raum und auf benachteiligte Stadtteile: Gefördert werden Soziale Orte und Orte der Demokratie in Gemeinden mit weniger als 40.000 Einwohnern oder mit einem konkreten, bedarfsorientierten Stadtteilbezug.

Pfarrer Justus Geilhufe zeigte uns, was mit dem Geld alles gemacht wurde. Unter anderem wurden ein barrierearmer Waschraum und neu gestaltete Gästezimmer errichtet. In dieser modernen Begegnungsstätte wurden alte Strukturen, wie Türen und Wanddekorationen in mühevoller und auch ehrenamtlicher Arbeit erhalten. Neben Unternehmen haben sich Menschen der Gemeinde ehrenamtlich eingebracht. Das half, die Kosten insgesamt zu senken, aber verbindet damit auch mit diesem „Sozialen Ort“.

Auch die Landeskirche hat sich an den Gesamtumbaukosten beteiligt. Die Kirche möchte mit dieser lebendigen Gemeinde wieder mit allen Menschen in Kontakt kommen, Krafträume schaffen und Begegnung ermöglichen.


TERMIN | 1. Döbelner Ehrenamtsempfang

Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann sagen „Danke“ ans Ehrenamt.

Ehrenamtliche Arbeit ist so vielfältig und bunt wie unsere Gesellschaft. Egal ob auf dem Trainingsplatz beim Sportverein, bei Freizeitangeboten mit Kindern und Jugendlichen oder bei der Begleitung von älteren Menschen. Vieles ist ohne Ehrenamt in unserer Gesellschaft gar nicht möglich und ohne diese freiwillige Leistung gäbe es die wunderbar vielfältige Vereinslandschaft in unserer Stadt nicht. Viele von Ihnen sind nicht erst seit gestern aktiv, sondern bleiben viele Jahre ihrem Verein, ihrer Tätigkeit treu. Dafür gebührt ihnen unser aller Respekt.

Gemeinsam wollen wir deshalb allen Vereinen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern “DANKE” sagen und gleichzeitig über die Situation des Ehrenamtes und den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit Ihnen und Euch ins Gespräch kommen. Deshalb laden wir gemeinsam zum 1. Döbelner Neujahresempfang ein.

1. Döbelner Ehrenamtsempfang
Dienstag, 9. Januar 2024 um 18:00 Uhr
Postkeller Döbeln
Straße des Friedens 27, 04720 Döbeln (Eingang über Zwingerstraße)

Wir möchten Sie einladen, mit uns allen ein Fest des Ehrenamts zu feiern. Lassen Sie uns gemeinsam die Gelegenheit nutzen, die Gläser zu erheben und einander gegenseitig ein wenig auf die Schulter zu klopfen.
Auch wenn die allermeisten sich der Sache wegen engagieren, ist es uns wichtig, Ihnen zu sagen: Ohne Sie geht nichts! Ohne Sie fehlt etwas! Ohne Sie ist Döbeln weniger lebenswert!

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann

Für eine bessere Planung würden wir uns über eine Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme bis Montag, 2. Januar 2024, unter buero@henning-homann.de oder Telefon 03431-7047968 freuen.


TERMIN | Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn

Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung

Döbeln hat mehr zu bieten, als viele glauben. Spätestens mit der Eröffnung von Karls Erlebnis-Dorf im März kommt ein weiteres touristisches Highlight hinzu. Aber auch mit dem Döbelner Riesenstiefel, der historischen Pferdebahn und den vielen kulturellen und gastronomischen Einrichtungen haben wir einiges zu bieten. Wir müssen es uns jetzt zur Aufgabe machen, zu zeigen was wir haben. Davon wird unsere Stadt auch wirtschaftlich profitieren.

Seit Dezember 2023 hat die Stadt Döbeln einen Quartiersmanager. Christoph Klix soll die Döbelner Innenstadt wiederbeleben. Gemeinsam wollen wir darüber sprechen, was ein Quartiersmanager eigentlich macht, was geplant ist und wo wir gemeinsam anpacken können. Denn es ist besonders wichtig, die Bürgerinnen und Bürger ins Boot zu holen.

ℹ️ Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn – Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung mit Quartiersmanager Christoph Klix
🗓️ Dienstag, 12. März 2024, 18:30 Uhr
📍 Büro Henning Homann, Breite Straße 5, 04720 Döbeln


PRESSE ⎜Die Lohnmauer muss weg.

Fachregierungserklärung im Sächsischen Landtag.

Gute Wirtschaftspolitik bedeutet nicht nur, dass es dem Unternehmen gut geht. Es muss darum gehen, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gut behandelt werden. Das ist in Sachsen weiterhin nicht überall der Fall. Noch immer werden viele Menschen hier zu schlecht bezahlt. Die niedrigen Löhne haben sich zu einem massiven Standortnachteil entwickelt: Sie sorgen für Ungerechtigkeit, schlechte Stimmung und Zukunftsängste.

„Wir können die Spaltung der Gesellschaft nur durch mehr Gerechtigkeit überwinden. Der Sachsen-Monitor zeigt das schwarz auf weiß. Diese Ungerechtigkeit und Respektlosigkeit muss ein Ende haben. Die Lohnmauer zwischen Ost und West muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter, gemeinsam mit den Gewerkschaften und den Beschäftigten“, so Henning Homann heute bei der Fachregierungserklärung von Martin Dulig im Sächsischen Landtag.

Für uns ist klar: Die Lohnmauer muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter.


AKTUELLES | Petra Köpping für die SPD

Wir haben unsere Spitzenkandidatin gewählt.

Die SPD zieht mit Petra Köpping an der Spitze geschlossen in die Landtagswahl am 1. September. Gemeinsam kämpfen wir für gleiche Löhne in Ost und West, für mehr Lehrerinnen und Lehrer und mehr Investitionen in Zukunftsindustrien und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

In Sachsen haben wir bewiesen, dass wir das können. Deshalb werden wir alles dafür tun, dass es in Sachsen weiter eine konstruktive Mehrheit gibt. Dazu werden wir für dich und mit euch den Rechtsrutsch verhindern.


TERMIN | Hand in Hand für unsere Demokratie

Am Sonntag zeigen wir in Döbeln klare Kante gegen Rechts.

Hand in Hand für unsere Demokratie! Setze mit uns ein Zeichen für Toleranz und Respekt und komme zu den Demonstrationen und Kundgebungen in deiner Nähe. Gemeinsam zeigen wir klare Kante gegen rechte Hetze!

Auch in Döbeln gibt es eine angemeldete Veranstaltung: Sonntag, ab 14:00 Uhr auf dem Obermarkt. Kommt zahlreich und bringt jemanden mit. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen setzen und allen Demokratiefeinden klar machen: nicht mit uns! Keinen Schritt weiter!


AKTUELLES | 14.000 Euro für Sozialen Ort

Besuch auf dem Pfarrhof Großschirma.

Gemeinsam mit der Sächsischen Staatsministerin für Soziales, Petra Köpping, durfte ich Anfang Januar den Pfarrhof Großschirma besuchen. Die Kirchgemeinde Freiberg erhielt vom Freistaat Sachsen 14.000 EUR Fördermittel für den Umbau des Pfarrhofes zu einer Begegnungsstätte. Das Geld stammt aus dem Programm „Soziale Orte“. Die Förderung legt einen Schwerpunkt auf den ländlichen Raum und auf benachteiligte Stadtteile: Gefördert werden Soziale Orte und Orte der Demokratie in Gemeinden mit weniger als 40.000 Einwohnern oder mit einem konkreten, bedarfsorientierten Stadtteilbezug.

Pfarrer Justus Geilhufe zeigte uns, was mit dem Geld alles gemacht wurde. Unter anderem wurden ein barrierearmer Waschraum und neu gestaltete Gästezimmer errichtet. In dieser modernen Begegnungsstätte wurden alte Strukturen, wie Türen und Wanddekorationen in mühevoller und auch ehrenamtlicher Arbeit erhalten. Neben Unternehmen haben sich Menschen der Gemeinde ehrenamtlich eingebracht. Das half, die Kosten insgesamt zu senken, aber verbindet damit auch mit diesem „Sozialen Ort“.

Auch die Landeskirche hat sich an den Gesamtumbaukosten beteiligt. Die Kirche möchte mit dieser lebendigen Gemeinde wieder mit allen Menschen in Kontakt kommen, Krafträume schaffen und Begegnung ermöglichen.


TERMIN | 1. Döbelner Ehrenamtsempfang

Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann sagen „Danke“ ans Ehrenamt.

Ehrenamtliche Arbeit ist so vielfältig und bunt wie unsere Gesellschaft. Egal ob auf dem Trainingsplatz beim Sportverein, bei Freizeitangeboten mit Kindern und Jugendlichen oder bei der Begleitung von älteren Menschen. Vieles ist ohne Ehrenamt in unserer Gesellschaft gar nicht möglich und ohne diese freiwillige Leistung gäbe es die wunderbar vielfältige Vereinslandschaft in unserer Stadt nicht. Viele von Ihnen sind nicht erst seit gestern aktiv, sondern bleiben viele Jahre ihrem Verein, ihrer Tätigkeit treu. Dafür gebührt ihnen unser aller Respekt.

Gemeinsam wollen wir deshalb allen Vereinen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern “DANKE” sagen und gleichzeitig über die Situation des Ehrenamtes und den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit Ihnen und Euch ins Gespräch kommen. Deshalb laden wir gemeinsam zum 1. Döbelner Neujahresempfang ein.

1. Döbelner Ehrenamtsempfang
Dienstag, 9. Januar 2024 um 18:00 Uhr
Postkeller Döbeln
Straße des Friedens 27, 04720 Döbeln (Eingang über Zwingerstraße)

Wir möchten Sie einladen, mit uns allen ein Fest des Ehrenamts zu feiern. Lassen Sie uns gemeinsam die Gelegenheit nutzen, die Gläser zu erheben und einander gegenseitig ein wenig auf die Schulter zu klopfen.
Auch wenn die allermeisten sich der Sache wegen engagieren, ist es uns wichtig, Ihnen zu sagen: Ohne Sie geht nichts! Ohne Sie fehlt etwas! Ohne Sie ist Döbeln weniger lebenswert!

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann

Für eine bessere Planung würden wir uns über eine Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme bis Montag, 2. Januar 2024, unter buero@henning-homann.de oder Telefon 03431-7047968 freuen.


TERMIN | Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn

Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung

Döbeln hat mehr zu bieten, als viele glauben. Spätestens mit der Eröffnung von Karls Erlebnis-Dorf im März kommt ein weiteres touristisches Highlight hinzu. Aber auch mit dem Döbelner Riesenstiefel, der historischen Pferdebahn und den vielen kulturellen und gastronomischen Einrichtungen haben wir einiges zu bieten. Wir müssen es uns jetzt zur Aufgabe machen, zu zeigen was wir haben. Davon wird unsere Stadt auch wirtschaftlich profitieren.

Seit Dezember 2023 hat die Stadt Döbeln einen Quartiersmanager. Christoph Klix soll die Döbelner Innenstadt wiederbeleben. Gemeinsam wollen wir darüber sprechen, was ein Quartiersmanager eigentlich macht, was geplant ist und wo wir gemeinsam anpacken können. Denn es ist besonders wichtig, die Bürgerinnen und Bürger ins Boot zu holen.

ℹ️ Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn – Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung mit Quartiersmanager Christoph Klix
🗓️ Dienstag, 12. März 2024, 18:30 Uhr
📍 Büro Henning Homann, Breite Straße 5, 04720 Döbeln


PRESSE ⎜Die Lohnmauer muss weg.

Fachregierungserklärung im Sächsischen Landtag.

Gute Wirtschaftspolitik bedeutet nicht nur, dass es dem Unternehmen gut geht. Es muss darum gehen, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gut behandelt werden. Das ist in Sachsen weiterhin nicht überall der Fall. Noch immer werden viele Menschen hier zu schlecht bezahlt. Die niedrigen Löhne haben sich zu einem massiven Standortnachteil entwickelt: Sie sorgen für Ungerechtigkeit, schlechte Stimmung und Zukunftsängste.

„Wir können die Spaltung der Gesellschaft nur durch mehr Gerechtigkeit überwinden. Der Sachsen-Monitor zeigt das schwarz auf weiß. Diese Ungerechtigkeit und Respektlosigkeit muss ein Ende haben. Die Lohnmauer zwischen Ost und West muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter, gemeinsam mit den Gewerkschaften und den Beschäftigten“, so Henning Homann heute bei der Fachregierungserklärung von Martin Dulig im Sächsischen Landtag.

Für uns ist klar: Die Lohnmauer muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter.


AKTUELLES | Petra Köpping für die SPD

Wir haben unsere Spitzenkandidatin gewählt.

Die SPD zieht mit Petra Köpping an der Spitze geschlossen in die Landtagswahl am 1. September. Gemeinsam kämpfen wir für gleiche Löhne in Ost und West, für mehr Lehrerinnen und Lehrer und mehr Investitionen in Zukunftsindustrien und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

In Sachsen haben wir bewiesen, dass wir das können. Deshalb werden wir alles dafür tun, dass es in Sachsen weiter eine konstruktive Mehrheit gibt. Dazu werden wir für dich und mit euch den Rechtsrutsch verhindern.


TERMIN | Hand in Hand für unsere Demokratie

Am Sonntag zeigen wir in Döbeln klare Kante gegen Rechts.

Hand in Hand für unsere Demokratie! Setze mit uns ein Zeichen für Toleranz und Respekt und komme zu den Demonstrationen und Kundgebungen in deiner Nähe. Gemeinsam zeigen wir klare Kante gegen rechte Hetze!

Auch in Döbeln gibt es eine angemeldete Veranstaltung: Sonntag, ab 14:00 Uhr auf dem Obermarkt. Kommt zahlreich und bringt jemanden mit. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen setzen und allen Demokratiefeinden klar machen: nicht mit uns! Keinen Schritt weiter!


AKTUELLES | 14.000 Euro für Sozialen Ort

Besuch auf dem Pfarrhof Großschirma.

Gemeinsam mit der Sächsischen Staatsministerin für Soziales, Petra Köpping, durfte ich Anfang Januar den Pfarrhof Großschirma besuchen. Die Kirchgemeinde Freiberg erhielt vom Freistaat Sachsen 14.000 EUR Fördermittel für den Umbau des Pfarrhofes zu einer Begegnungsstätte. Das Geld stammt aus dem Programm „Soziale Orte“. Die Förderung legt einen Schwerpunkt auf den ländlichen Raum und auf benachteiligte Stadtteile: Gefördert werden Soziale Orte und Orte der Demokratie in Gemeinden mit weniger als 40.000 Einwohnern oder mit einem konkreten, bedarfsorientierten Stadtteilbezug.

Pfarrer Justus Geilhufe zeigte uns, was mit dem Geld alles gemacht wurde. Unter anderem wurden ein barrierearmer Waschraum und neu gestaltete Gästezimmer errichtet. In dieser modernen Begegnungsstätte wurden alte Strukturen, wie Türen und Wanddekorationen in mühevoller und auch ehrenamtlicher Arbeit erhalten. Neben Unternehmen haben sich Menschen der Gemeinde ehrenamtlich eingebracht. Das half, die Kosten insgesamt zu senken, aber verbindet damit auch mit diesem „Sozialen Ort“.

Auch die Landeskirche hat sich an den Gesamtumbaukosten beteiligt. Die Kirche möchte mit dieser lebendigen Gemeinde wieder mit allen Menschen in Kontakt kommen, Krafträume schaffen und Begegnung ermöglichen.


TERMIN | 1. Döbelner Ehrenamtsempfang

Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann sagen „Danke“ ans Ehrenamt.

Ehrenamtliche Arbeit ist so vielfältig und bunt wie unsere Gesellschaft. Egal ob auf dem Trainingsplatz beim Sportverein, bei Freizeitangeboten mit Kindern und Jugendlichen oder bei der Begleitung von älteren Menschen. Vieles ist ohne Ehrenamt in unserer Gesellschaft gar nicht möglich und ohne diese freiwillige Leistung gäbe es die wunderbar vielfältige Vereinslandschaft in unserer Stadt nicht. Viele von Ihnen sind nicht erst seit gestern aktiv, sondern bleiben viele Jahre ihrem Verein, ihrer Tätigkeit treu. Dafür gebührt ihnen unser aller Respekt.

Gemeinsam wollen wir deshalb allen Vereinen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern “DANKE” sagen und gleichzeitig über die Situation des Ehrenamtes und den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit Ihnen und Euch ins Gespräch kommen. Deshalb laden wir gemeinsam zum 1. Döbelner Neujahresempfang ein.

1. Döbelner Ehrenamtsempfang
Dienstag, 9. Januar 2024 um 18:00 Uhr
Postkeller Döbeln
Straße des Friedens 27, 04720 Döbeln (Eingang über Zwingerstraße)

Wir möchten Sie einladen, mit uns allen ein Fest des Ehrenamts zu feiern. Lassen Sie uns gemeinsam die Gelegenheit nutzen, die Gläser zu erheben und einander gegenseitig ein wenig auf die Schulter zu klopfen.
Auch wenn die allermeisten sich der Sache wegen engagieren, ist es uns wichtig, Ihnen zu sagen: Ohne Sie geht nichts! Ohne Sie fehlt etwas! Ohne Sie ist Döbeln weniger lebenswert!

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann

Für eine bessere Planung würden wir uns über eine Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme bis Montag, 2. Januar 2024, unter buero@henning-homann.de oder Telefon 03431-7047968 freuen.


TERMIN | Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn

Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung

Döbeln hat mehr zu bieten, als viele glauben. Spätestens mit der Eröffnung von Karls Erlebnis-Dorf im März kommt ein weiteres touristisches Highlight hinzu. Aber auch mit dem Döbelner Riesenstiefel, der historischen Pferdebahn und den vielen kulturellen und gastronomischen Einrichtungen haben wir einiges zu bieten. Wir müssen es uns jetzt zur Aufgabe machen, zu zeigen was wir haben. Davon wird unsere Stadt auch wirtschaftlich profitieren.

Seit Dezember 2023 hat die Stadt Döbeln einen Quartiersmanager. Christoph Klix soll die Döbelner Innenstadt wiederbeleben. Gemeinsam wollen wir darüber sprechen, was ein Quartiersmanager eigentlich macht, was geplant ist und wo wir gemeinsam anpacken können. Denn es ist besonders wichtig, die Bürgerinnen und Bürger ins Boot zu holen.

ℹ️ Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn – Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung mit Quartiersmanager Christoph Klix
🗓️ Dienstag, 12. März 2024, 18:30 Uhr
📍 Büro Henning Homann, Breite Straße 5, 04720 Döbeln


PRESSE ⎜Die Lohnmauer muss weg.

Fachregierungserklärung im Sächsischen Landtag.

Gute Wirtschaftspolitik bedeutet nicht nur, dass es dem Unternehmen gut geht. Es muss darum gehen, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gut behandelt werden. Das ist in Sachsen weiterhin nicht überall der Fall. Noch immer werden viele Menschen hier zu schlecht bezahlt. Die niedrigen Löhne haben sich zu einem massiven Standortnachteil entwickelt: Sie sorgen für Ungerechtigkeit, schlechte Stimmung und Zukunftsängste.

„Wir können die Spaltung der Gesellschaft nur durch mehr Gerechtigkeit überwinden. Der Sachsen-Monitor zeigt das schwarz auf weiß. Diese Ungerechtigkeit und Respektlosigkeit muss ein Ende haben. Die Lohnmauer zwischen Ost und West muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter, gemeinsam mit den Gewerkschaften und den Beschäftigten“, so Henning Homann heute bei der Fachregierungserklärung von Martin Dulig im Sächsischen Landtag.

Für uns ist klar: Die Lohnmauer muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter.


AKTUELLES | Petra Köpping für die SPD

Wir haben unsere Spitzenkandidatin gewählt.

Die SPD zieht mit Petra Köpping an der Spitze geschlossen in die Landtagswahl am 1. September. Gemeinsam kämpfen wir für gleiche Löhne in Ost und West, für mehr Lehrerinnen und Lehrer und mehr Investitionen in Zukunftsindustrien und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

In Sachsen haben wir bewiesen, dass wir das können. Deshalb werden wir alles dafür tun, dass es in Sachsen weiter eine konstruktive Mehrheit gibt. Dazu werden wir für dich und mit euch den Rechtsrutsch verhindern.


TERMIN | Hand in Hand für unsere Demokratie

Am Sonntag zeigen wir in Döbeln klare Kante gegen Rechts.

Hand in Hand für unsere Demokratie! Setze mit uns ein Zeichen für Toleranz und Respekt und komme zu den Demonstrationen und Kundgebungen in deiner Nähe. Gemeinsam zeigen wir klare Kante gegen rechte Hetze!

Auch in Döbeln gibt es eine angemeldete Veranstaltung: Sonntag, ab 14:00 Uhr auf dem Obermarkt. Kommt zahlreich und bringt jemanden mit. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen setzen und allen Demokratiefeinden klar machen: nicht mit uns! Keinen Schritt weiter!


AKTUELLES | 14.000 Euro für Sozialen Ort

Besuch auf dem Pfarrhof Großschirma.

Gemeinsam mit der Sächsischen Staatsministerin für Soziales, Petra Köpping, durfte ich Anfang Januar den Pfarrhof Großschirma besuchen. Die Kirchgemeinde Freiberg erhielt vom Freistaat Sachsen 14.000 EUR Fördermittel für den Umbau des Pfarrhofes zu einer Begegnungsstätte. Das Geld stammt aus dem Programm „Soziale Orte“. Die Förderung legt einen Schwerpunkt auf den ländlichen Raum und auf benachteiligte Stadtteile: Gefördert werden Soziale Orte und Orte der Demokratie in Gemeinden mit weniger als 40.000 Einwohnern oder mit einem konkreten, bedarfsorientierten Stadtteilbezug.

Pfarrer Justus Geilhufe zeigte uns, was mit dem Geld alles gemacht wurde. Unter anderem wurden ein barrierearmer Waschraum und neu gestaltete Gästezimmer errichtet. In dieser modernen Begegnungsstätte wurden alte Strukturen, wie Türen und Wanddekorationen in mühevoller und auch ehrenamtlicher Arbeit erhalten. Neben Unternehmen haben sich Menschen der Gemeinde ehrenamtlich eingebracht. Das half, die Kosten insgesamt zu senken, aber verbindet damit auch mit diesem „Sozialen Ort“.

Auch die Landeskirche hat sich an den Gesamtumbaukosten beteiligt. Die Kirche möchte mit dieser lebendigen Gemeinde wieder mit allen Menschen in Kontakt kommen, Krafträume schaffen und Begegnung ermöglichen.


TERMIN | 1. Döbelner Ehrenamtsempfang

Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann sagen „Danke“ ans Ehrenamt.

Ehrenamtliche Arbeit ist so vielfältig und bunt wie unsere Gesellschaft. Egal ob auf dem Trainingsplatz beim Sportverein, bei Freizeitangeboten mit Kindern und Jugendlichen oder bei der Begleitung von älteren Menschen. Vieles ist ohne Ehrenamt in unserer Gesellschaft gar nicht möglich und ohne diese freiwillige Leistung gäbe es die wunderbar vielfältige Vereinslandschaft in unserer Stadt nicht. Viele von Ihnen sind nicht erst seit gestern aktiv, sondern bleiben viele Jahre ihrem Verein, ihrer Tätigkeit treu. Dafür gebührt ihnen unser aller Respekt.

Gemeinsam wollen wir deshalb allen Vereinen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern “DANKE” sagen und gleichzeitig über die Situation des Ehrenamtes und den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit Ihnen und Euch ins Gespräch kommen. Deshalb laden wir gemeinsam zum 1. Döbelner Neujahresempfang ein.

1. Döbelner Ehrenamtsempfang
Dienstag, 9. Januar 2024 um 18:00 Uhr
Postkeller Döbeln
Straße des Friedens 27, 04720 Döbeln (Eingang über Zwingerstraße)

Wir möchten Sie einladen, mit uns allen ein Fest des Ehrenamts zu feiern. Lassen Sie uns gemeinsam die Gelegenheit nutzen, die Gläser zu erheben und einander gegenseitig ein wenig auf die Schulter zu klopfen.
Auch wenn die allermeisten sich der Sache wegen engagieren, ist es uns wichtig, Ihnen zu sagen: Ohne Sie geht nichts! Ohne Sie fehlt etwas! Ohne Sie ist Döbeln weniger lebenswert!

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann

Für eine bessere Planung würden wir uns über eine Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme bis Montag, 2. Januar 2024, unter buero@henning-homann.de oder Telefon 03431-7047968 freuen.


TERMIN | Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn

Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung

Döbeln hat mehr zu bieten, als viele glauben. Spätestens mit der Eröffnung von Karls Erlebnis-Dorf im März kommt ein weiteres touristisches Highlight hinzu. Aber auch mit dem Döbelner Riesenstiefel, der historischen Pferdebahn und den vielen kulturellen und gastronomischen Einrichtungen haben wir einiges zu bieten. Wir müssen es uns jetzt zur Aufgabe machen, zu zeigen was wir haben. Davon wird unsere Stadt auch wirtschaftlich profitieren.

Seit Dezember 2023 hat die Stadt Döbeln einen Quartiersmanager. Christoph Klix soll die Döbelner Innenstadt wiederbeleben. Gemeinsam wollen wir darüber sprechen, was ein Quartiersmanager eigentlich macht, was geplant ist und wo wir gemeinsam anpacken können. Denn es ist besonders wichtig, die Bürgerinnen und Bürger ins Boot zu holen.

ℹ️ Stiefel, Erdbeerhof & Pferdebahn – Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung mit Quartiersmanager Christoph Klix
🗓️ Dienstag, 12. März 2024, 18:30 Uhr
📍 Büro Henning Homann, Breite Straße 5, 04720 Döbeln


PRESSE ⎜Die Lohnmauer muss weg.

Fachregierungserklärung im Sächsischen Landtag.

Gute Wirtschaftspolitik bedeutet nicht nur, dass es dem Unternehmen gut geht. Es muss darum gehen, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gut behandelt werden. Das ist in Sachsen weiterhin nicht überall der Fall. Noch immer werden viele Menschen hier zu schlecht bezahlt. Die niedrigen Löhne haben sich zu einem massiven Standortnachteil entwickelt: Sie sorgen für Ungerechtigkeit, schlechte Stimmung und Zukunftsängste.

„Wir können die Spaltung der Gesellschaft nur durch mehr Gerechtigkeit überwinden. Der Sachsen-Monitor zeigt das schwarz auf weiß. Diese Ungerechtigkeit und Respektlosigkeit muss ein Ende haben. Die Lohnmauer zwischen Ost und West muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter, gemeinsam mit den Gewerkschaften und den Beschäftigten“, so Henning Homann heute bei der Fachregierungserklärung von Martin Dulig im Sächsischen Landtag.

Für uns ist klar: Die Lohnmauer muss endlich weg. Daran arbeiten wir weiter.


AKTUELLES | Petra Köpping für die SPD

Wir haben unsere Spitzenkandidatin gewählt.

Die SPD zieht mit Petra Köpping an der Spitze geschlossen in die Landtagswahl am 1. September. Gemeinsam kämpfen wir für gleiche Löhne in Ost und West, für mehr Lehrerinnen und Lehrer und mehr Investitionen in Zukunftsindustrien und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

In Sachsen haben wir bewiesen, dass wir das können. Deshalb werden wir alles dafür tun, dass es in Sachsen weiter eine konstruktive Mehrheit gibt. Dazu werden wir für dich und mit euch den Rechtsrutsch verhindern.


TERMIN | Hand in Hand für unsere Demokratie

Am Sonntag zeigen wir in Döbeln klare Kante gegen Rechts.

Hand in Hand für unsere Demokratie! Setze mit uns ein Zeichen für Toleranz und Respekt und komme zu den Demonstrationen und Kundgebungen in deiner Nähe. Gemeinsam zeigen wir klare Kante gegen rechte Hetze!

Auch in Döbeln gibt es eine angemeldete Veranstaltung: Sonntag, ab 14:00 Uhr auf dem Obermarkt. Kommt zahlreich und bringt jemanden mit. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen setzen und allen Demokratiefeinden klar machen: nicht mit uns! Keinen Schritt weiter!


AKTUELLES | 14.000 Euro für Sozialen Ort

Besuch auf dem Pfarrhof Großschirma.

Gemeinsam mit der Sächsischen Staatsministerin für Soziales, Petra Köpping, durfte ich Anfang Januar den Pfarrhof Großschirma besuchen. Die Kirchgemeinde Freiberg erhielt vom Freistaat Sachsen 14.000 EUR Fördermittel für den Umbau des Pfarrhofes zu einer Begegnungsstätte. Das Geld stammt aus dem Programm „Soziale Orte“. Die Förderung legt einen Schwerpunkt auf den ländlichen Raum und auf benachteiligte Stadtteile: Gefördert werden Soziale Orte und Orte der Demokratie in Gemeinden mit weniger als 40.000 Einwohnern oder mit einem konkreten, bedarfsorientierten Stadtteilbezug.

Pfarrer Justus Geilhufe zeigte uns, was mit dem Geld alles gemacht wurde. Unter anderem wurden ein barrierearmer Waschraum und neu gestaltete Gästezimmer errichtet. In dieser modernen Begegnungsstätte wurden alte Strukturen, wie Türen und Wanddekorationen in mühevoller und auch ehrenamtlicher Arbeit erhalten. Neben Unternehmen haben sich Menschen der Gemeinde ehrenamtlich eingebracht. Das half, die Kosten insgesamt zu senken, aber verbindet damit auch mit diesem „Sozialen Ort“.

Auch die Landeskirche hat sich an den Gesamtumbaukosten beteiligt. Die Kirche möchte mit dieser lebendigen Gemeinde wieder mit allen Menschen in Kontakt kommen, Krafträume schaffen und Begegnung ermöglichen.


TERMIN | 1. Döbelner Ehrenamtsempfang

Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann sagen „Danke“ ans Ehrenamt.

Ehrenamtliche Arbeit ist so vielfältig und bunt wie unsere Gesellschaft. Egal ob auf dem Trainingsplatz beim Sportverein, bei Freizeitangeboten mit Kindern und Jugendlichen oder bei der Begleitung von älteren Menschen. Vieles ist ohne Ehrenamt in unserer Gesellschaft gar nicht möglich und ohne diese freiwillige Leistung gäbe es die wunderbar vielfältige Vereinslandschaft in unserer Stadt nicht. Viele von Ihnen sind nicht erst seit gestern aktiv, sondern bleiben viele Jahre ihrem Verein, ihrer Tätigkeit treu. Dafür gebührt ihnen unser aller Respekt.

Gemeinsam wollen wir deshalb allen Vereinen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern “DANKE” sagen und gleichzeitig über die Situation des Ehrenamtes und den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit Ihnen und Euch ins Gespräch kommen. Deshalb laden wir gemeinsam zum 1. Döbelner Neujahresempfang ein.

1. Döbelner Ehrenamtsempfang
Dienstag, 9. Januar 2024 um 18:00 Uhr
Postkeller Döbeln
Straße des Friedens 27, 04720 Döbeln (Eingang über Zwingerstraße)

Wir möchten Sie einladen, mit uns allen ein Fest des Ehrenamts zu feiern. Lassen Sie uns gemeinsam die Gelegenheit nutzen, die Gläser zu erheben und einander gegenseitig ein wenig auf die Schulter zu klopfen.
Auch wenn die allermeisten sich der Sache wegen engagieren, ist es uns wichtig, Ihnen zu sagen: Ohne Sie geht nichts! Ohne Sie fehlt etwas! Ohne Sie ist Döbeln weniger lebenswert!

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Axel Buschmann, Sven Weißflog, Thomas Kolbe und Henning Homann

Für eine bessere Planung würden wir uns über eine Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme bis Montag, 2. Januar 2024, unter buero@henning-homann.de oder Telefon 03431-7047968 freuen.